Über die IG Elternräte Winterthur

IG Elternräte Winterthur, 8400 Winterthur

Fragen und Antworten zur IG Elternräte Winterthur: 

 

Was ist die IG Elternräte Winterthur? 

Die IG Elternräte Winterthur ist die Dachorganisation der Elternräte und Elternforen der Stadt Winterthur. Sie steht allen Elterngremien der institutionalisierten Elternmitwirkung gemäss Volksschulgesetz offen.

Diese offiziellen Elterngremien sind Teil der Schule und übernehmen je nach Bedürfnis ihrer Schulen soziale, kulturelle, integrative oder gar physische Aufgaben im Interesse des Schulbetriebes zum Wohl und zur Freude der Schulkinder.

Wozu dient die IG Elternräte Winterthur IGEW? 

Die Interessengemeinschaft Elternräte Winterthur dient den Elterngremien als Plattform zum Austausch von Erfahrungen und Informationen sowie als Vereinigung zur Vertretung übergeordneter Anliegen bei Behörden, Fachstellen und Dritten. Sie vertritt die Interessen von Elterngremien und Eltern. Sie setzt auf Dialog, gegenseitige Unterstützung und die aktive Zusammenarbeit zwischen allen Ansprechpartnern. Mittlerweile sind in allen Schulen der Stadt Winterthur Elternräte oder Elternforen gebildet. Die 35 Winterthurer Elterngremien sind in der IG organisiert dazu kommen die Elterngremien der Sonderschulen.

Wer steht hinter der IG-Elternräte Winterthur IGEW?

Exponenten von Elternräte und Elternforen, welche die Organe der institutionalisierten Elternmitwirkung gemäss Art. 55 des Volksschulgesetzes des Kantons Zürich bilden. Die IGEW entstand auf Initiative einiger dieser Elterngremien in der Stadt Winterthur. Die IG selber ist wieder vernetzt mit anderen übergeordneten Institutionen im Kanton Zürich und darüber hinaus.

Wie arbeitet die IGEW? 

Elterngremien senden VertreterInnen an die Versammlungen der IGEW und vertreten und beraten Ihre Erfahrungen, Ansichten und Anliegen. Koordination und Leitung der IGERWI obliegen dem Präsidium, welches zur Zeit von Cristina Bozzi-Brunel betreut wird. Die Versammlung der Delegierten der Elterngremien behandelt die traktandierten Themen und verabschiedet dazu Entschlüsse.

Was für Rechte und Pflichten bestehen wenn wir bei IGEW mitmachen?

Ausser der Antwortpflicht auf Umfragen und der Versammlungsteilnahme (im Wortsinn) bestehen für Mitglieder keine Pflichten, ausser der Einhaltung der Vereinsstatuten.

Die IGERWI öffnet den Mitglieder folgende Möglichkeiten und Dienste: - Einbringen und Erörtern von Themen rund um die Elternmitwirkung und deren Organisation - Ideenpool für Elternprojekte - Website mit Forum, Kalender, Adressen und Event-Verzeichnis - Informationen und Präsentation rund ums Thema - Netzwerk mit anderen Gremien - Dokumente und Unterstützung bei Neugründungen - Umfragen zu interessierenden Themen - Förderung des gegenseitigen Wissens.

Was bringt uns als Elterngremium die Mitgliedschaft in der IGEW?

Die Mitglieder der IGEW:

- Finden Anregungen und Lösungen für ihre Tätigkeit

- Verfügen über ein Sprachrohr für ihre Anliegen

- Bleiben bezüglich Elternmitwirkung auf dem laufenden

- Vergrössern ihr Netzwerk und finden Gesprächspartner

- Erweitern ihr Wissen und ihre Handlungsspielräume

- Sind unabhängiger in ihren Entscheidungen

Wie arbeitet die IGEW?

Die Exponenten der Elterngremien treffen sich 1 -2 x pro Jahr zu einer Versammlung, welche vom Vorstand vorbereitet wird. Zu dieser Versammlung wird mit Traktanden und ggf. Vorbereitungsunterlagen eingeladen. Die Versammlungen finden abwechselnd in den Mitgliederschulhäusern statt. Pro Elterngremium ist eine Delegation (bestehend aus einer oder zwei Personen i.d.R. aus dem jeweiligen Vorstand) an die IGEW-Versammlung vorgesehen. Aus Gründen der Sitzungs- und Arbeitseffizienz ist es erwünscht, die Besetzung der Delegationen personell möglichst stabil zu halten.

Traktanden können von allen Mitgliedern im Vorfeld der Versammlung zur Behandlung vorgeschlagen werden. Behandelt werden strategische EMW-Themen oder solche nach Aktualität und meist auch Themen zur eigenen Organisation und Gestaltung der IGEW- Dienstleistung. Über die Versammlungen wird Protokoll geführt.

Pro Kernthema (vgl. nächsten Punkt) gibt es eine(n) Themenverantwortliche(n), welche Informationen sammelt, aufbereitet zur Diskussion stellt und vermittelt.

Welches sind die Themen der IGEW?

IGEW hat Kernthemen definiert, die zu den dauernden Anliegen gehören. Die Kernthemen sind:

- Unterstützung von Elterngremien

- Sicherheit (Schule und Schulweg)

- Integration

- Gesundheit

- Ausbildungsniveau

- Individuelle Förderung

- Transparenz des Schulbetriebs

- Betreuungsangebote

- Rahmenbedingungen der Schule

Weitere oder andere Themen werden nach Aktualität oder projektbezogen bearbeitet.

Wer kann bei IGEW mitmachen?

Die IGEW steht allen Elternratsgremien offen: Elternräte oder Elternforen, mit oder ohne Erfahrung. Jedes offiziell im Rahmen des Volksschulgesetzes wirkende, gewählte Elterngremium wird aufgenommen. Es gelten dabei die Statuten der IGEW.

Wie melden wir uns bei der IGEW an?

Anmelden kann sich wer z.B. ein E-Mail ans Präsidium sendet an: ig_elternraete-winterthur@gmx.ch . Nicht vergessen: Angabe des Schulhauses, der Kontaktperson und der Kontaktdaten. - Es gibt grundsätzlich keine Aufnahmekriterien. Die IGEW freut sich über neue Mitglieder und über Beiträge und Engagements ihrer Exponenten.

Wie benutzt man die IGEW-Website?

Zur umfassenden Benutzung der IGEW-Website ist eine Registrierung sinnvoll. Alle gewählten Mitglieder von Elterngremien, können sich dafür registrieren lassen. Ein E-Mail an Gabriela Kohler genügt: ig_elternraete-winterthur@gmx.chEinmal registriert, können Informationen nicht nur gelesen, sondern erfasst, geändert und ergänzt werden.

Welches ist der Zweck dieser Website?

Die IG-Website soll der Treffpunkt, Marktplatz oder Ort des Austausches zwischen den Sitzungsterminen sein, Ressourcen zur Verfügung stellen und Forum für alle Beteiligten sein.

 

letzte Änderung, C. Bozzi, Präsidentin IGERWI, November 2016

M. Pfiffner, ER Rebwiesen, Juni 2009

AnhangGröße
IG ER WI Informationskreis.pdf19.4 KB
Factsheet IG Elternräte Winterthur _2015.11.18.pdf71.76 KB